STUDIO AMEA

Der Dichter Ovid schrieb bereits in der Antike davon, dass nichts in dieser Welt zu Ende geht, sondern sich in der Gestalt wandelt. Diese These lässt sich an vier Stellen des Wolfgottesackers in gestalteter Form hören und sehen. Nymphenstimmen und Bäume helfen uns, ein besseres Verständnis dafür zu erlangen und vielleicht stellen wir fest, dass mehr Wahrheit in der Mythologie vorhanden ist, als wir angenommen haben.