STUDIO AMEA

Mit behutsamen Eingriffen wurde die Wohnung im 124 jährigen Gebäude renoviert. Der Fischgrät- und Kassettenparkett aus Eichenholz, sowie ziervolle Lamperien und Fensterfutter wurden durch sanfte Oberflächenbearbeitungen aufgefrischt. Unter zwei Schichten Linoleum und Zement kam ein schöner Terrazzo mit weiss-, rosa-, terracotta- farbenen Steinchen und Bordüre hervor. Nach dem Neuverlegen der Elektrik wurden auf die Wände diffusionsoffene Tapeten appliziert und mit mineralischer Farbe gestrichen. Beim Kücheneinbau sorgen Fenix-Oberflächen für eine feine und beständige Gestalt, das raumhohe, demontierbare Regal ermöglicht bei Unterhaltsbedarf unkomplizierten Zugang zu den Steigleitungen. Die getätigten Renovationen gliedern sich in die vorgefundene Manier ein, Schönheit und Praktikabilität unprätentiös zu vereinen. 

2022 | Basel | am